amazingcity.com.co Der aktuelle Klatsch & Tratsch in und um Dresden

Investitionen in europäische Shopping-Center: Bestes Ergebnis seit 2018

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Laut dem Immobiliendienstleister Savills summierten sich die Investitionen in europäische Shopping-Center im ersten Halbjahr 2022 auf fast 5,3 Milliarden Euro – mehr als doppelt so viel wie im Vorjahreszeitraum und das stärkste Ergebnis seit 2018.

Knapp die Hälfte des gesamten Transaktionsvolumens entfiel dabei auf Investments in Großbritannien (20 Prozent), Frankreich (17 Prozent) und Spanien (elf Prozent). Neben den wichtigsten Märkten – Frankreich (plus 715 Prozent), Spanien (plus 621 Prozent) und Großbritannien (plus 60 Prozent) – verzeichnete auch Schweden (plus 105 Prozent) ein starkes Wachstum der Marktaktivität gegenüber dem Vorjahreszeitraum. In Deutschland wurden in den vergangenen sechs Monaten Shopping-Center für 228 Millionen Euro gehandelt (gegenüber 338 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2021).

Nach Angaben von Savills sank die Spitzenrendite für Shopping-Center in Paris im vergangenen Quartal um 50 Basispunkte auf 4,5 Prozent und in Helsinki um zehn Basispunkte auf 4,7 Prozent. Gleichzeitig stieg sie in Prag um 25 Basispunkte auf 6,0 Prozent und in Oslo um zehn Basispunkte auf 5,1 Prozent. In allen anderen beobachteten europäischen Städten blieb die Spitzenrendite hingegen stabil.

„Shopping-Center werden wieder zu einer liquiden Assetklasse für Investoren, wobei der Renditevorteil gegenüber anderen Nutzungsklassen einen wichtigen Faktor darstellt“, berichtet Jörg Krechky, Chairman European Retail Investment Board bei Savills, „Durch die häufig gut gelegenen Standorte bieten Shopping-Center hervorragende Möglichkeiten für die Weiterentwicklung zu gemischt genutzten Quartieren. So lagern beispielsweise Arztpraxen und größere medizinische Versorgungszentren, Kindergärten, Universitäten und Hochschulen vermehrt Teile ihrer Organisation aus und beziehen hier Flächen.“

Trotz der preislichen Wettbewerbsfähigkeit des Sektors sei aufgrund der steigenden Fremdkapitalkosten und zunehmenden Investitionsausgaben mit einem Renditeanstieg zu rechnen. Savills geht davon aus, dass die Spitzenrenditen für Einzelhandelsimmobilien in Europa im Durchschnitt um 15 bis 20 Basispunkte steigen werden, wobei jedoch ein weiterer Renditerückgang bei absoluten Core-Produkten nicht auszuschließen sei. (DFPA/JF1)

Savills plc ist ein weltweit tätiges Immobilien-Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in London. Tätigkeitsschwerpunkte sind Beratungs-, Management- und Transaktionsdienstleistungen. Das 1855 gegründete Unternehmen beschäftigt über 39.000 Mitarbeiter weltweit.

www.savills.de

von
amazingcity.com.co Der aktuelle Klatsch & Tratsch in und um Dresden

Archiv